Schnellauswahl Gewerke:

LOGIN


Das Intranet der USE gGmbH.

-> [zum internen Bereich]

Berufliche Rehabilitation und Ausbildung

Die USE gemeinnützige GmbH ist eine nach dem Sozialgesetzbuch IX anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM).

Aufbauend auf langjährigen Erfahrungen wendet sie sich mit ihrem breitgefächerten Rehabilitationsangebot besonders an Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder Behinderung. Die Teilhabe an Arbeit und der Erwerb der hierfür erforderlichen beruflichen und sozialen Kompetenzen sind nach unserer Überzeugung eine wesentliche Quelle für Lebensqualität und für ein tragfähiges Selbstwertgefühl.

Unser breites Arbeitsplatz- und Qualifizierungsspektrum erstreckt sich auf über 25 Berufsfelder in den Bereichen Handwerk und Medien, Gastronomie und Dienstleistung und Tourismus.

Professionell möchten wir Sie darin unterstützen, dass Sie – entweder im Arbeitsbereich der USE gGmbH oder ggf. auch auf dem ersten Arbeitsmarkt - eine angemessene berufliche Tätigkeit finden und ausführen können.

Abgestimmt auf Ihre persönlichen Belange wird im Rahmen eines Eingangsverfahrens, das in der Regel drei Monate dauert, zunächst geklärt, ob die USE gGmbH eine geeignete Einrichtung für Sie ist. Außerdem wird ein individueller Rehabilitationsplan mit Zielen und Schwerpunkten mit Ihnen erarbeitet und abgestimmt.

An das Eingangsverfahren schließt sich in der Regel eine 24-monatige Maßnahme im Berufsbildungsbereich an, die aus einem Grund- und Aufbaukurs mit einer Dauer von jeweils zwölf Monaten besteht.

Zu unseren wesentlichen Zielen gehört es, Ihnen eine fundierte Fach- und Schlüsselqualifikation in mindestens einem ausgewählten Berufsfeld zu vermitteln. Fester Bestandteil unserer Rehabilitationskonzeption ist es, Ihnen ein weit gefächertes Angebot an arbeitsbegleitenden Maßnahmen zur Verfügung zu stellen. Zum Angebot gehören allgemeinbildende Kurse (wie Deutsch oder Mathematik) und berufsspezifische Kurse (wie Buchhaltung oder IT-Programme) ebenso wie künstlerische Angebote (Töpfern, Musik oder Sandmalerei u.ä.) oder gemeinsame sportliche Aktivitäten (wie Paddeln, Rudern, Fußball). Eine kostenfreie Gruppenfahrt pro Jahr ist Teil unserer Tradition. Unser eigener Verein SOWAS e.V. und Volkshochschulen sind in die arbeitsbegleitenden Maßnahmen eingebunden. Die begleitenden Angebote finden während der Arbeitszeit statt.

Bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einem Arbeitsplatz auf dem allgemeinem Arbeitsmarkt erhalten Sie Unterstützung durch unseren Integrationsfachdienst.

Erfahrene Meister und Fachgesellen stehen Ihnen bei Ihrer beruflichen Qualifizierung und im Arbeitsalltag zur Seite.

Für alle mit Ihrer Rehabilitation zusammenhängenden Belange erhalten Sie jederzeit fachkundige Unterstützung von erfahrenen Sozialarbeitern und Psychologen.

Weitere Maßnahmen ergänzen das Angebot der USE gGmbH. Hierzu gehören berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB), Arbeitserprobungen sowie (in Einzelfällen) die Möglichkeit einer betrieblichen Ausbildung als Einzelmaßnahme.